Herzlich Willkommen zum zweiten Modul mit dem Titel „Reckahn und die Reckahner Reflexionen“. Im Rahmen des Moduls werden unter anderem folgende Fragestellungen behandelt:

  • Was sind die Reckahner Reflexionen?
  • Wie sind diese entstanden?
  • Was ist das besondere an Reckahn? Wieso ist Reckahn ein positiver Erinnerungsort?

Dieses Modul besteht aus einem Video sowie zwei Texten (inkl. Verständnisfragen). Zusätzlich gibt es noch Vertiefungsaufgaben. Wenn Sie sich vorab verbindlich für den Onlinekurs angemeldet haben, erhalten Sie via E-mail einen Hinweis dazu, wie Sie Ihre Antworten auf die Fragen zu den Texten sowie die Vertiefungsaufgaben einreichen können.

Video

Text I: Reckahner Reflexionen

In der Broschüre zu den „Reckahner Reflexionen“ erfahren Sie mehr über die Hintergründe zu den Leitlinien. Beispielsweise werden Bezüge zur Forschung, zu rechtlichen Grundlagen sowie zu Reckahn hergestellt.

Download der Broschüre zu den Reckahner Reflexionen

Fragen

  • Welche Bezüge gibt es zwischen dem Ort Reckahn und den Leitlinien?
  • Was wird durch die Reckahner Reflexionen angestrebt?

Text II: Pädagogische Ethik als Antwort

In dem Beitrag „Pädagogische Ethik – eine Antwort auf seelische Verletzungen“ setzt sich Annedore Prengel damit auseinander, dass es bislang wenig Ethikkodizes gibt.

Link zum Text von Annedore Prengel

Fragen

  • Wieso bedarf es einer pädagogischen Ethik?
  • Gibt es im pädagogischen Bereich bereits Ethikkodizes, die den Aspekt der Beziehungen explizit ansprechen?

Vertiefungsaufgabe

Im Rahmen der Vertiefungsaufgaben laden wir Sie dazu ein sich mit den Reckahner Reflexionen auseinanderzusetzen.

Download der Vertiefungsaufgabe

Zum Weiterlesen

  • Prengel, A. & Winklhofer, U. (Hrsg.) (2014): Kinderrechte in pädagogischen Beziehungen. Band 1: Praxiszugänge. Opladen, Berlin, Toronto.
  • Prengel, A. & Winklhofer, U. (Hrsg.) (2014): Kinderrechte in pädagogischen Beziehungen. Band 2: Forschungszugänge. Opladen, Berlin, Toronto.