Reckahner Regelbüchlein für große und kleine Kinder (ReKids)

In Anlehnung an die Reckahner Reflexionen ist seit 2018 das Reckahner Regelbüchlein für kleine und große Kinder entstanden. Dieses zielt darauf ab Heranwachsenden eine Orientierung zu geben. Hier können Sie die Handreichung des Regelbüchleins herunterladen: Download

(1) Jedes Kind hat eine gleiche Würde.  Jedes Kind ist wertvoll und liebenswert.

(2) Ich sorge gut für mich.

(3) Ich sorge gut für die anderen.

(4) Ich sorge gut für die Dinge und die Umwelt.

(5) Wenn ich traurig oder wütend bin, suche ich jemanden, mit dem ich darüber sprechen kann.

(6) Wenn mir jemand weh tut oder Angst macht, sage ich: „Stopp!“. Wenn es nicht aufhört, hole ich Hilfe. Hilfe holen ist nicht petzen.

(7) Wenn ich jemandem weh getan habe,  mache ich es wieder gut. Bei „Stopp!“ höre ich darauf.

(8) Wenn jemand schlecht über mich spricht, glaube ich an mich.

(9) Alle Kinder und Erwachsenen bemühen sich, nach den Regeln zu handeln. Das ist nicht immer leicht. Wir helfen uns dabei.

(10) Wir denken über die Regeln nach und sprechen über sie. Wir stellen selbst Regeln auf, die allen Kindern oder Jugendlichen helfen.

(11) Die Goldene Regel: Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu!

(12) Tu dir selbst und anderen nicht weh!

Nummer gegen Kummer: Kinder- und Jugendtelefon: 116111

Schirmherrin des Regelbüchleins: Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin a.D., Mitglied der Aufarbeitungskommission gegen sexuellen Kindesmissbrauch

Entwickelt wurde das Regelbüchlein im Arbeitskreis Menschenrechtsbildung an der Rochow-Akademie/Reckahn 2020.

Redaktion: Prof. Dr. Annedore Prengel & Prof. Dr. Jörg Maywald, Grafiken: Lore Samhaber/Graz

Herausgeber: Rochow-Museum und Akademie für bildungsgeschichtliche und zeitdiagnostische Forschung e.V. an der Universität Potsdam und Pädagogische Hochschule Steiermark.